Porterhouse Gewürz

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihrer Auswahl entsprechen.

Porterhouse Gewürz kaufen (Steak) – Puristisches Vergnügen mit der Gewürzmischung

Für viele ist das Porterhouse-Steak die ein Festmahl, etwas Besonderes und ein Gericht, dass sich selten gegönnt wird. Aufgrund der Größe, Dicke und Qualität des Fleischgenusses, ist es nämlich kein günstiges Vergnügen. Wie das T-Bone-Steak besitzt der edel-Cut einen Wirbelknochen, der das etwas härtere Roastbeef vom zarten Filet trennt. Im Gegensatz zum T-Bone-Steak ist es jedoch größer und wird weiter hinten geschnitten, wo das Filet größer und das Roastbeef sehr flach ist. Charakteristisch ist das stattliche Gewicht von 700 – 1000 g und eine Dicke von Minimum 3 cm bis durchschnittlich 6 cm. Im Vergleich dazu besitzt das T-Bone-Steak einen geringeren Anteil an Filet, eine dicke von maximal 4 cm und einem üblichen Gewicht bis 600 g. In Italien ist es als Bistecca alla fiorentina bekannt, wird ausschließlich auf dem Grill gegart und mit simplen Porterhouse Gewürz, bestehend aus Salz und Pfeffer, versehen.

Porterhouse Gewürz kaufen und den teuersten Cut veredeln

Das Porterhouse Steak ist auch als perfekte Mahlzeit für Paare geeignet, da es sich perfekt Teilen lässt und die Größe für 2 Personen mit Sicherheit ausreicht. So wird es oftmals als romantisches Dinner serviert und verbindet die kernige Konsistenz von Rumpsteak mit der Zartheit des Filet Mignon und Eye of Round. Ein Grund für den eindrucksvollen Preis ist, dass von einem Rind nur 2- 3 dieser köstlichen Porterhouse Steaks geschnitten werden können und somit ein richtiges Luxusgut daraus wird. Daher ist es von besonderer Relevanz das richtige Porterhouse Gewürz zu verwenden, um das Fleisch gebürtig zu würdigen. Für viele reichen die minimalistische Nutzung von Salz und Pfeffer, für andere wiederum sind italienische Kräuter wie Rosmarin und Thymian essenziell, um den doch sehr kräftigen Eigengeschmack zu unterstreichen. Für manch einer zählt Knoblauch, Senfsaat, Chili, Piment und Rohrzucker zur perfekten Porterhouse Gewürzmischung.

Zubereitung mit der Porterhouse Gewürzmischung

Das höchst verehrte Steak sollte für das beste Geschmackserlebnis auf dem heißen Grill oder einer gusseisernen Pfanne angebraten werden. Die Qualität ist wie bei anderen Fleischstücken von dem Alter, der Fütterung und Haltung sowie der zusätzlichen Veredlung (Dry Aged) abhängig. Mit einer beeindruckenden Marmorierung und einer ausgeprägten Fettschicht auf dem Roastbeef, sowie aufregendem dunkelrotem Fleisch, ergibt das Porterhouse ein erstklassiges Mahl. Ideal ist die Dicke von 5 – 6 cm, die das Steak Stabilität und genügend Filet-Anteil aufweist. Es handelt sich hierbei nicht um kurzgebratenes, denn die Kerntemperatur muss auf 50 °C gebracht werden und das mit einer knusprigen Kruste und einem rosigen wie auch saftigen inneren. Entweder kann das Porterhouse Gewürz als Marinade vorher in das Fleisch ziehen oder kann vor und nach dem Braten auf das Fleisch gestreut werden. Auch wird das Salzen vor dem Garvorgang empfohlen, da sich eine bessere Kruste bildet und die Würze in das Fleischinnere vordringen kann.

Schritt für Schritt zum perfekten Steak Genuss

Das Fleisch sollte nicht von Beginn an mit direkter Hitze konfrontiert werden, da es sonst von außen verbrannt ist, bis das Innere den perfekten Garpunkt erreicht hat. So kann es im vorgeheizten Ofen oder dem Grill bei einer Temperatur von 120 °C erst einmal auf Temperatur gebracht werden. Ein Bratenthermometer kann dabei zur Kontrolle in den dicksten Teil des Steaks gesteckt werden. Bei einer Kerntemperatur von ca. 50 °C kann es mit Porterhouse Gewürz eingerieben werden und auf der Pfanne oder dem Grill bei hoher Stufe von allen Seiten heiß gebraten, um die köstlichen Röstaromen zu erhalten. Zuletzt noch einmal auf dem Knochen platzieren, damit dieser seinen Geschmack an das Fleisch abgibt und die Hitze bis zum Inneren transportieren kann. Dies muss möglichst in einem kurzen Zeitrahmen geschehen, um die gewünschten Garstufe nicht zu überschreiten. Der wichtigste Schritt ist es das Fleisch für ca. 5 Minuten bei Raumtemperatur ruhen zu lassen, damit sich der Fleischsaft gut verteilen kann und für den letzten Schliff kann noch etwas Porterhouse Gewürz darauf verteilt werden.

Porterhouse Gewürz kaufen und mit feinen Beilagen zur vollendeten Glückseligkeit gelangen

Die Porterhouse Steak Zubereitung ist relativ einfach und eignet sich selbst für Grill-Einsteiger. Zusätzlich punktet es aufgrund der ästhetischen Servierweise, bei der das tranchierte Fleisch neben dem T-förmigen Knochen platziert wird. Mit der Porterhouse Gewürzmischung mit Paprikapulver, Oregano, Majoran und Basilikum wird das Aroma unvergleichlich. Exotische Gewürze wie Zitronengras, Ingwer und Kurkuma können darüber hinaus noch für eine orientalische oder asiatische Note sorgen. Als Beilagen eignen sich nach Jahreszeit entweder simpel gegartes Gemüse wie Prinzessinnenbohnen und ein leichter Tomaten-Zwiebelsalat. Oder für die Wintermonate, deftige Zugaben, wie das Kürbispüree, Kartoffelgratin oder Bratkartoffeln. Aus dem Porterhouse Gewürz lässt sich mit Rotwein ebenfalls eine hervorragende Soße kreieren, die zum Beispiel zum Porterhouse-Steak mit Rosmarinkruste passt. Dabei wird Rinderbrühe mit Rotwein und der Porterhouse Gewürzmischung kombiniert und zu einer Soße reduziert.