Produkt: Garam Masala Gewürz

Garam Masala Gewürz

Kategorien:

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Garam Masala Gewürz“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Garam Masala Gewürz kaufen- indische Gewürzmischung

Der Name wird aus dem Hindi als „heiße Gewürzmischung“ übersetzt und hat ihren Ursprung in Nordindien. Sie soll laut der ayurwedischen Lehre den Körper von innen wärmen, um die kalten Winter zu überstehen. Da es sich um eine traditionelle Gewürzmischung handelt wird sie von Familie zu Familie unterschiedlich zusammengestellt. Die Hauptzutaten Kardamom, Zimt, schwarzer Pfeffer, Gewürznelken und Kreuzkümmel finden sich jedoch in jeder Garam Masala Gewürzmischung. Diese wohl bekannteste Masala Pulver bildet oftmals die Basis für Currys und wird meist für Fleischgerichte verwendet. Aufgrund des Zimts und des Kardamoms erhält jede Mahlzeit eine fein süßliche Geschmacksnuance.

Garam Masala Gewürz kaufen und das weltberühmte Masala probieren

Masala ist der Grundbegriff für die indischen Gewürzmischungen. Indisches Gewürz Garam Masala ist dabei in Europa das populärste, da es der Hauptbestandteil der beliebten Currys und Suppen ist, die hier zu Lande von der Mehrheit verehrt werden. Masalas können sich aus zwei bis zu mehreren Dutzenden Gewürzen und Kräutern zusammensetzen und sind deshalb individuell in ihrem Aroma. Weniger bekannt ist das Chat Masala, das neben Kreuzkümmel und Garam Masala noch Asant, Chillipulver und Mangopulver beinhaltet und so fruchtiger als die Garam Masala Mischung schmeckt. Daher wird sie für Saucen, Süßspeisen oder Salate eingesetzt. Das Tandoori Masala enthält die klassischen Garam Masala Gewürze und wird mit Ingwer, Kurkuma, Chili und Paprikapulver zu den für die Marinade des berühmten „Tandoori Chickens“ erweitert. Hierfür wird das Masala mit Joghurt und Zitronensaft zur Marinade vermisch und das Hähnchen danach entweder im traditionellen „Tandur“, einem Lehmofen oder im heimischen Ofen gegart.

Garam Masala Gewürz Zutaten

In der Welt des Masala Gewürz kann sich aus dem kompletten indischen Land bedient werden. Je nach Region werden die Zutaten der indischen Gewürzmischung variiert. Ein simples Rezept bietet zum Beispiel das Bengali Garam Masala Gewürz, welches aus drei Bestandteilen, dem grünem Kardamon, Nelke und Zimtstangen besteht. Dies wird einfach fein gemahlen und schon kann die Mahlzeit mit weihnachtlichem Aroma und der an Menthol erinnernden Frische abgeschmeckt werden. Durch hinzufügen von Fenchel, Muskat, Sternanis, Lorbeerblatt und schwarzen Pfeffer erhält man das Kerala Garam Masala. Dieses wird nicht nur gemahlen, sondern erhält zudem, durch das vorherige Erhitzen, kräftige Röstaromen. Dieses besitzt eine ausgefeilte Kombination aus Süße, Schärfe und Bitterkeit, die besonders gut zu Fleischgerichten passt. Wer sein Garam Masala Pulver eine erdige und holzige Nuance geben möchte, sollte das Punjabi Garam Masala probieren. Es besteht zu großen Teilen aus Kreuzkümmel und Koriander, wird mit Ingwer, Muskatnuss, Fenchel, schwarzer und grüner Kardamom und schwarzen Pfeffer ergänzt.

Garam Masala Gewürz kaufen und das indische Curry für sich entdecken

Was wird mit den indische Gewürze Masala denn gekocht? Sie kennen sicher die komplette Speisekarte Ihre Lieblingsinders auswendig oder möchten die Gerichte einfach mal ausprobieren? Die Gewürzmischung Garam Masala bietet nicht nur in dem Inhalt eine große Varianz auch sind die Gerichte vielfältig, die damit zubereitet werden. Die meisten Currys werden in Indien mit dem Anrösten von dem Gewürz, Masala, begonnen und mit Jogurt oder Kokosmilch zu einer sämigen Konsistenz eingekocht. Das Fleisch kann entweder mit den Gewürzen angeröstet werden oder in der Sauce gegart werden. Für Indien typisch sind die Gemüse- oder Hülsenfrüchtecurrys, wobei die Zutaten nicht vorher angebraten werden müssen. Da einige der Bestandteile in der Gewürzmischung durch langes Erhitzen das Aroma verlieren, kann eine weitere Prise kurz vor Ende der Garzeit wahre Wunder wirken.

Indisches Gewürz Masala, peppen Sie altbekanntes auf

Das Masala Gewürz kaufen und einfach mal reinschnuppern, lautet hier die Devise. Probieren Sie klassische Rezepte, wie der Karotten- oder der Kürbiscremesuppe mit dem Gewürz Garam Masala. So einfach bringen Sie Indien zu sich in die Küche und erleben den berauschenden Duft, um den Sie ihre Nachbarn beneiden werden. Überraschen Sie ihre geliebte Familie mit etwas Garam Masala Gewürz auf den Bratkartoffeln zum Spiegelei und sie werden es nie wieder missen wollen. Ersetzen Sie die öden Buletten mit Kicherebsen-Kürbis-Pflanzerl, die durch indisches Masala Gewürz nie wiederkehren werden. Aufregend wirkt die Gewürzmischung ebenfalls in einer Barbecue-Sauce, auf Fleisch- wie auch Gemüseburgern. Durch den Zimt und Kardamom passt das Garam Masala sogar zu Ihrem Schwarztee, der dadurch einen orientalischen Hauch erhält und Ihnen zusätzliche wärme bietet.

Hülsenfrüchten mit dem Garam Masala Gewürz

Indien ist für seine vegetarisch geprägte Ernährung bekannt und der Verzehr von Hülsenfrüchten kann zur fehlenden Nährstoffaufnahme dienen. So wird sich neben dem gefragten Hühnchen-Curry viel mehr der Linseneintopf oder das Kichererbsen-Curry einverleibt. Dabei werden diese Gerichte meist mit Kartoffeln, Spinat, Kürbis, Erbsen und natürlich dem Garam Masala Pulver kombiniert, um sich rundum wohl und warm zu fühlen. Diese Art der Ernährung kann auch als Seelenwärmer bezeichnet werden und machen die Mahlzeiten durch ihre einfache Handhabung zum perfekten Sonntagsessen. Die cremige Sauce lässt einen nur dahinschmelzen und wird durch ihre simplen Zutaten wie dem Joghurt, der Kokosmilch, der Sahne oder passierten Tomaten zum Kassenschlager. Als exotische Komponente können auch Ananas, getrocknete Aprikosen oder Mango hinzugefügt werden, die jedes Gericht auffrischen. Selbst die Beilage Reis kann mit dem Garam Masala Gewürz aufgepeppt werden und rundet das Gericht ab.

Fleischgerichte, für die es sich lohnt, das Garam Masala Gewürz zu kaufen

Abseits des Tandoori Hühnchens gibt es eine große Auswahl an indischen Fleischgerichten in dem die Garam Masala Gewürzmischung der Hauptakteur ist. Natürlich darf Pute hier auch nicht fehlen, dass das Hähnchen in den Rezepten einfach ersetzt. In Europa kann mit den richtigen Gewürzen selbst aus Hackfleisch Curry zubereitet werden. In Indien sind Speisen wie Lamm-Curry in Tomatensauce und Aprikosen oder mit Kichererbsen, bekannter. Auch ist Rindfleisch in der indischen Küche vertreten, entweder als cremiges Khorma mit Mandeln oder in scharfer Tomatensauce. Eine mit Masala Gewürz veredelte Joghurtsauce ist ebenfalls nie verkehrt und vernebelt mit dem Duft all Ihre anderen Sinne. Wenn es mal etwas Besonderes sein soll, versuchen Sie es doch einmal mit Chorizobällchen in Garam Masala.

Indische Gerichte für das vegetarische Erlebnis nur mit Garam Masala

Garam Masala Gewürz schein wirklich zu jeder Art von Nahrungsmittel ideal zu passen. Sei es Fleisch, Fisch, Gemüse, Frucht oder Hülsenfrucht. Für die Vegetarier unter uns reicht einfaches Gemüse nicht, da kommt das indische Panir, Frischkäse hergestellt aus Kuhmilch, gerade recht.  Mit seiner Schnittfesten bis krümelige Konsistenz gibt es jedem Garam Masala Curry den letzten Schliff und die scheinbar fehlende Komponente. Für Veganer wird auch wieder der Tofu ausgepackt, vor allem der fermentierte Tofu schmeckt dazu hervorragend. Die Garam Masala Mischung einfach mit Kokosjoghurt vermengen und den Tofu darin marinieren. Den Tofu nur noch scharf anbraten und mit der köstlichen Kokosmilchsauce auf Basmatireis anrichten.