Kartoffelsalate

Post by Sabastian Linden
/
0 comment
Schwäbischer Kartoffelsalat Rezept | klassisch original Omas schwäbischer Kartoffelsalat ist ein Rezept, welches man unter den vielen unterschiedlichen Kartoffelsalat Rezepten findet....

Kartoffelsalat Rezept – ein schwäbischer, bayrischer oder mit Mayonnaise

Der Kartoffelsalat ist ein schnell zubereiteter Salat, welcher sowohl warm, als auch kalt verspeist werden kann. Durch die verschiedenen Zutatenmöglichkeiten und die Variation von leichten, bis hin zu etwas schwereren Dressings aus Mayonnaise, findet sich für jeden Geschmack ein passendes Rezept. Der Salat ist weltweit so beliebt, dass er zu jeder Jahreszeit angerichtet wird. Egal, ob zur Grillfeier im Sommer oder zum traditionellen Essen an Heiligabend. Da Kartoffelsalat Rezepte so beliebt sind, findet man sie auch auf so gut wie jedem Buffettisch. Die unterschiedliche Bezeichnung, wie Erdäpfelsalat, Härdöpfelsalat oder, wie bei uns bekannt Kartoffelsalat, zeigt, dass der Salat in vielen unterschiedlichen Regionen und Ländern sehr bekannt ist.

Kartoffelsalat Rezepte: Geschichte

Der Kartoffelsalat wurde bereits im 17. Jahrhundert erstmalig zubereitet. Da die Kartoffel schon damals zu einem Grundnahrungsmittel gehörte, was schnell sättigt und zudem noch relativ kalorienfreundlich ist, war die Zubereitung zu einem einfachen Salat schnell umgesetzt. Der Salat wird aus gekochten Kartoffeln zubereitet, das eine klassische deutsche Rezept gibt es jedoch nicht. Viele Regionen haben ihr ganz eigenes Rezept erstellt, weswegen es heutzutage so viele unterschiedliche Variationen gibt.

Regionale Unterschiede beim leckeren Kartoffelsalat

Ein schwäbischer Kartoffelsalat wird aus gekochten Pellkartoffeln und einem Dressing aus Brühe, Gewürzen, Senf, Öl und Essig hergestellt. Dazu werden noch Zwiebeln gegeben. Das Dressing soll jedoch so angereicht werden, dass die Kartoffeln nicht darin schwimmen.

Der bayrische Kartoffelsalat ähnelt sehr dem schwäbischen Kartoffelsalat Rezept. Man kann aber nach Belieben das Rezept verändern und beispielsweise Gewürzgurken oder Salatgurken hinzugeben. Ebenso klein geschnittene Radieschen passen sehr gut dazu.

Für einen fränkischen Kartoffelsalat wird ebenfalls Brühe verwendet. Hier finden man Rezepte, die ebenso weißen Balsamico Essig verwenden und Fleischbrühe. Gerne kann das Ganze auch noch mit etwas Petersilie bestreut werden.

Ein badischer Kartoffelsalat enthält ebenso ein Dressing aus Fleischbrühe, Essig und Öl. Bei der Zugabe von den Zwiebeln findet man verschiedene Möglichkeiten, entweder Schalotten oder rote Zwiebeln.

Ein Berliner Kartoffelsalat enthält eine Vinaigrette aus Weißweinessig und etwas Gurkensaft. Zusätzlich werden noch Gewürzgurken, ein Apfel und Frühlingszwiebeln oder Schnittlauch gegeben. Auch Knoblauch ist in dem Rezept enthalten.

Weitere Varianten: Kartoffelsalat mit Mayonnaise

Ein sächsischer Kartoffelsalat besteht neben den Pellkartoffeln aus Mayonnaise, Fleischsalat, Gewürzgurken und dessen Saft, Äpfeln, Zwiebeln und Gewürzen. Auch hart gekochte Eier werden immer wieder gerne für den Kartoffelsalat verwendet.

Der Düsseldorfer Kartoffelsalat ist eine kalorienfreundlichere Variante. Das Dressing wird Senf, Schmand, Essig, Pfeffer und Salz angerührt. In den Salat kommen neben den Kartoffelscheiben auch Paprika, Salatgurke und Frühlingszwiebeln.

Ein westfälischer Kartoffelsalat enthält neben den Kartoffeln auch Gewürzgurken, Zwiebeln und hart gekochte Eier. Das Dressing wird aus Mayonnaise, Joghurt, Senf, Pfeffer und Salz zusammengestellt.

Der norddeutsche Kartoffelsalat besteht ebenso aus den Zutaten Kartoffeln, Gewürzgurken und Zwiebeln. Passend dazu wird ein Dressing aus Essig, Mayonnaise, Joghurt und etwas Gurkenwasser angerührt.

Internationale Kartoffelsalat Rezepte, Essig & Öl oder Mayonnaise

Auch zu den internationalen Rezepten finden sich verschiedene Zutaten, da diese ebenso, wie die deutschen Rezepte regionale Unterschiede aufweisen.

Ein klassischer deutscher Kartoffelsalat besteht, wie bereits erwähnt, aus Pellkartoffeln, Gewürzgurken, Zwiebeln und dann entweder aus einer Vinaigrette aus Essig und Öl oder mit Mayonnaise. Dies ist je nach Belieben und Region unterschiedlicher. Teilweise werden auch andere Gemüsesorten oder Äpfel hinzugegeben.

Ein griechischer Kartoffelsalat enthält neben den Kartoffeln meist noch rote Zwiebeln, Schafskäse, Salatgurke teilweise auch Tomaten und Oliven. Das Dressing besteht entweder aus einem klassischen Essig Öl Gemisch oder zusätzlich noch aus Brühe.

Der österreichische Kartoffelsalat besteht neben den Kartoffeln und roten Zwiebeln auch aus einem Essig Öl Gemisch mit Senf, Salz und Pfeffer. Teilweise findet sich auch Brühe in den Rezepten.

Weitere europäische Rezepte für den Kartoffelsalat

Beim italienischen Kartoffelsalat finden sich verschiedene Rezepte im Internet. Was alle jedoch gemein haben sind die Zutaten von Kirschtomaten, Parmaschinken und Basilikum. Teilweise gibt es auch Rezepte, die zusätzlich noch Rucola oder Mozzarella enthalten. Das Dressing wird aus Essig und Öl hergestellt.  Dieser Salat erinnert an einen mediterranen Kartoffelsalat.

Als spanischer Kartoffelsalat findet man Rezepte, die beispielsweise den deutschen Kartoffelsalat Rezepten ähneln. Es gibt aber auch Rezepte, die Erbsen und Möhren enthalten oder Oliven und Thunfisch. Ebenso gibt es Rezepte, die mit einer Mayonnaise Creme angereicht werden.

Ein russischer Kartoffelsalat enthält meist neben den Kartoffeln auch Gewürzgurken, Zwiebeln, Erbsen, Eier und Fleischwurst. Das Dressing besteht meist aus Mayonnaise.

Auch ein polnischer Kartoffelsalat enthält etwas mehr Gemüse, wie Erbsen, Möhren und Mais. Auch Salatgurken oder Knollensellerie findet man immer wieder darin, ebenso wie Äpfel. Diese Sauce wird aus Gemüsebrühe und Mayonnaise hergestellt.

Weitere Variationen von Kartoffelsalaten

Beim türkischen Kartoffelsalat gibt es meist auch Paprika, Eier, Gurke und Zwiebeln. Manchmal finden sich aber auch Kartoffelsalat Rezepte, in denen noch Mais oder Kidneybohnen enthalten sind. Das Dressing besteht aus Olivenöl und etwas Zitronensaft.

Der schlesische Kartoffelsalat besteht meist aus Fleischwurst, teilweise wird diese auch durch Leberkäse ersetzt oder es wird zusätzlich Speck hinzugegeben. Neben den Gewürzgurken, den Zwiebeln und den Eiern gibt es eine Sauce aus Mayonnaise.

Verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten

Abhängig von seinem eigenen Geschmack, kann man seinen Kartoffelsalat mit Mayonnaise oder Kartoffelsalat mit Brühe oder auch Kartoffelsalat mit Essig Öl anrichten. Teilweise gibt es auch Mischungen der einzelnen Komponenten.

Der deutsche Kartoffelsalat klassisch wird nur mit Zwiebeln, gelegentlich auch mit etwas Gewürzgurke angerichtet. Es gibt aber auch eine andere Variante, in der Kartoffelsalat mit Speck zubereitet wird. Ebenso Kartoffelsalat mit Fleischsalat als Sauce oder Kartoffelsalat mit Äpfeln sind leckere Rezeptvarianten.

Verschiedene Ernährungsformen: veganer, vegetarischer & low carb Kartoffelsalate

Wer seinen Kartoffelsalat ohne Mayo anrichten möchte, um einige Kalorien zu sparen kann stattdessen den Kartoffelsalat mit Schmand oder lieber mit einer etwas kalorienfreundlicheren Brühe anrichten. Dies wäre ein eher leichter Kartoffelsalat.

Für den Kartoffelsalat vegan müsste auf ein Dressing aus Essig und Öl oder Brühe zurückgegriffen werden.

Wer einen low carb Kartoffelsalat zubereiten möchte, muss selbstverständlich auf die Kartoffeln verzichten. Diese können aber ganz einfach durch Kohlrabi ersetzt werden. Dies in Kombination mit etwas Speck ist zwar kein richtiger Kartoffelsalat, aber trotzdem eine leckere Alternative.