Pfeffer

1–12 von 13 Ergebnissen werden angezeigt

Schwarzer-, Bunter-, Chili-, Cayenne-, Zitronen- Pfeffer kaufen


Das Pfeffergewürz und seine Geschichte

Pfeffer hält sich seit Jahrzehnten als Hauptgewürz neben Salz in unseren Küchen. Der Pfeffer gehört zur Familie der Pfeffergewächse, der Piperaceae. Erste Erwähnung findet der Pfeffer im 13. Jahrhundert in Deutschland. Damals galt das Peffergewürz, ebenso wie das Salz als sehr kostbar und nur die wenigsten konnten ihn sich leisten. So verfeinerte er etwa an Europäischen Höfen und später in Europäischen Händlerfamilien die Mahlzeiten. Doch auch schon vor dem Mittelalter erfreute der Pfeffer sich großer Beliebtheit bei beispielsweise den Römern, wo er als absoluter Luxusartikel gehandelt wurde. Da die Seewege zu diesen Zeiten noch nicht sehr gut erschlossen waren, brachte der Pfeffer eine lange Über Land Reise hinter sich. Da der Pfeffer meist getrocknet in Form von Pfefferkörnen gehandelt wurde, war er hierfür als Handeslgut mit hoher Resilienz sehr gut geeignet.

Pfeffer kaufen: Als Kletterpflanze wächst sie in Indien

Das Gewürz Pfeffer stammt ursprünglich aus Indien und ist dort schon seit tausenden Jahren bekannt. Die Pfefferpflanze erreicht eine Höhe von bis zu zehn Metern und hat Herzförmige große und fleischige Blätter. Als Kletterpflanze wächst sie bevorzugt an anderen Bäumen empor und ist mehrjährig. Die Pflanzen können bis zu 30 Jahre lang Pfefferbeeren produzieren, die in länglichen Fruchtknoten wachsen und zweimal im Jahr geerntet werden können. Zu den heutigen Anbaugebieten des Pfeffergewürzes zählen Malaysia, Indien, Vietnam und das Lateinamerikanische Brasilien, aus denen es in die ganze Welt importiert wird. Schwarzen Pfeffer kaufen kann man daher heute bequem in jedem Supermarkt. Nicht umsonst sind Salz Pfeffermühlen ein gängiger Alltagsgegenstand geworden. Besonders beliebt sind Salz und Pfeffermühlen aus Holz.

Rosa-rot, der Pfeffer und seine Sorten – einfach online kaufen

Pfeffer findet sich in den unterschiedlichsten Sorten und ist heute für viele garnicht mehr aus unserem Kochalltag wegzudenken. So kommt es bei der Unterscheidung der verschiedenen Sorten vor allem auf die Art der Ernte und Weiterverarbeitung an. So gibt es neben schwarzem Pfeffer auch noch roten Pfeffer, bunter Pfeffer, rosa Pfeffer, grünen Pfeffer. Seinen vollen Reifegrad erreicht die Pfefferfrucht erst mit ihrer typischen Röte. So werden die roten Pfefferbeeren für den roten Pfeffer etwa reif geerntet und anschließend in einer Salzlake eingelegt. Auch grüner Pfeffer wird oft in Salzlake eingelegt, oder aber auch getrocknet. Dieser Pfeffer wird allerdings in unreifem Zustand geerntet.

Ähnlich wie der gängige Schwarze Pfeffer, welcher auch aus den unreifen Beeren gewonnen und anschließend getrocknet wird.

Nicht alles was sich Pfeffer nennt, stammt auch von der Pfefferpflanze

Im Handel können Sie das Pfeffergewürz entweder als Pulver oder bereits gemahlen als Pfefferkörner kaufen. Auch eingelegte Pfefferkörner können Sie neben einer Vielzahl an weiteren Pfeffermischungen oder Sorten im Handel finden. Darunter fermentierter Pfeffer, langer Pfeffer, oder dem feurigen weißen Pfeffer. Wenn es Ihnen schwer fällt sich für eine Pfeffersorte zu entscheiden, dann gibt es für Unentschiedene auch noch den bunten Pfeffer, der eine Mischung aus rotem, schwarzem, grünen und weißen Pfeffer ist. Übrigens sind bei der Nennung der verschiedenen Pfeffersorten auch noch der Szechuanpfeffer und der Cayennepfeffer zu nennen, welche nämlich völlig fälschkicherweise den Namen Pfeffer tragen. Obwohl beide Gewürzmischungen scharf sind, stammen sie garnicht von der Pfefferpflanze ab, sonder im Falle des Cayennepfeffers von der Chili und im Falle des Szechuanpfeffers, auch Anispfeffer genannt, von einer Pflanze der Familie der Rautengewächse. Oder haben Sie schon einmal von Spanischem Pfeffer gehört? Auch hier sollten Sie sich nicht von dem Namen in die Irre führen lassen, denn bei dem Spanischen Pfeffer handelt es sich um nichts anderes als die Paprikafrucht.

Pfeffer Gewürz kaufen – Eine breite Auswahl an Mischungen

Neben den vier Hauptsorten des Pfeffers, grün, weiß, schwarz und rot, gibt es noch allerhand Mischungen, die Sie einmal ausprobieren sollten um Ihre Geschmacksknospen etwas anzuregen.

Wie wäre es beispielsweise mit dem Tasmanischen Pfeffer, welcher ähnlich wie der Cayennepfeffer und der Szechuanpfeffer garnicht Artverwandt sind mit dem Schwarzen Pfeffer, dafür aber ein ganz besonders spannendes Aroma hat, welches ihn zu einem der teuersten Pfeffersorten auf der Welt macht. Oder wie wäre es mit einem frisch fruchtigen Zitronenpfeffer, der die schärfe des Pfeffers und die süße Säure der Zitrone zu einer leckeren Komposition vereint. Der Schokoladenpfeffer, auch langer Pfeffer genannt, besticht beispielsweise durch ein zartes Kakaoaroma im Abgang.

Pfeffer in allen Sorten und für jeden Geschmack online kaufen

In der Welt des Pfeffergewürzes gibt es einiges zu entdecken, so können Sie neben scharfen Pfeffersorten und Mischungen, wie dem Chili Pfeffer auch fruchtige Alternativen wie den Orangenpfeffer kaufen. Wenn Ihnen ein scharfes Gewürz aus Chili Pfeffer nicht liegt, dann lässt sich für eine mildere Variante unbedingt der grüne Pfeffer empfehlen, der neben seinen Artverwandten nicht nicht ganz so feurig ist. Falls Sie eine Schärfe im Mittelfeld bevorzugen sind rosa Pfefferbeeren sehr zu empfehlen, die zusammen mit gemahlenen Rosenblättern den sehr feinen Rosenpfeffer ergeben. Sind Sie ein Fleischliebhaber ist gehört zu einem ordentlichen Steak auch der Steakpfeffer, eine aromatische Gewürzmischung, die jedes Fleisch geschmacklich aufpeppt. Gut zu Fleischgerichten eignet sich auch der würzige Knoblauchpfeffer. Dieser ist übrigens auch in Dips und Saucen sehr beliebt und verfeinert so gut wie jede herzhafte Speise auf leckere Art und Weise.