Curry

Zeigt alle 4 Ergebnisse

Currypulver kaufen bei uns im Shop | Curry Gewürz

Currypulver kaufen oder kreative Curry-Gewürzmischungen nach Bedarf ausprobieren.


Die lange Reise des Curry Gewürz

Das als in Europa bekannte Currygewürz stammt ursprünglich aus Indien und ist dort als Masala bekannt, was nichts anderes als eine scharfe Gewürzmischung ist. Anders als bei uns versteht man in Indien unter dem Begriff Curry ein zubereitetes Gericht und nicht etwa Currypulver. Den Weg nach Europa fand das beliebte Gewürz mit den Engländern während der Kolonialzeit. Diese waren von der Geschmacksvariation der Masalas so beeindruckt, dass sie Zuhause in Großbritannien versuchten den typischen Geschmack eines Currygerichts herzustellen. Um es sich einfacher zu machen, erfanden sie in diesem Prozess das heute bekannte Currypulver, welches sich schließlich Mitte des 19. Jahrhunderts auch in anderen Europäischen Ländern immer größerer Beliebtheit erfreute.

Das Currypulver, ein bunter Mix an verschiedensten Gewürzen

Zu Pflanzen wie dem Currybaum oder der Italienischen Strohblume, auch Currykraut genannt, hat das Currygewürz, bis auf seinen Namen erstaunlicherweise keinerlei Verbindung. Vielmehr setzt sich das Currypulver aus verschiedenen anderen Gewürzen zusammen. Hauptbestandteil und verantwortlich für seine rötlich orangene Farbe, ist der Kurkuma. Daneben zählen aber auch noch Bockshornklee, Koriander, Schwarzer Pfeffer und der Kreuzümmel zu den Hauptzutaten eines traditionellen Currypulvers. Neben diesen Gewürzen finden sich zahlreiche verschiedene andere Zutaten in den Currypulvern, die man kaufen kann, denn die Zusammensetzung ist so unterschiedlich wie weit gefächert. Neben beispielsweise gemahlenen Senfkörnern oder Caynnepfeffer können auch Muskatnuss, Ingwer oder Knoblauchpulver enthalten sein, denn die Auswahl an Mischungen ist groß.

Eine wahre Hülle und Fülle an Currygewürzen

Da Curry sich mittlerweile zu einem viel und gerne benutzten Gewürz etabliert hat, herrscht eine rege Auswahl an vielfältigsten Sorten auf dem Markt. Diese Currypulver Sorten unterschieden ssich in Farbgebung und Schärfegrad. So ist  rotes curry scharf und kommt meist aus Thailand. Dort werden besonders gerne Suppen mit dem scharfen Thai Curry gewürzt. Dieses ist erhältlich als tiefrote Paste oder auch als Thai Curry Pulver. Das Englische Gewürzcurry ist in seiner Schärfe eher milder, während das Indische Curry Gewürz, das Masala meist scharf würzig ist und sogar fruchtige Noten haben kann. Neben dem Thai Curry Gewürz, dem Indischen Curry und dem Curry Masala, haben es auch zahlreiche Abwandlungen der klassichen Curry Gewürzmischung in den Handel geschafft, beispielsweise das beliebte Kokos Curry Gewürz.

Indisches Curry Masala – super beliebt & lecker

Besonders in Großbritannien gilt das Curry als geheimes Nationalgericht. Der absolute Klassiker dort ist das Chicken Tikken Masala. Die Masalamischung, die unter anderem aus Sternanis, Kreuzümmel, Koriandersamen, schwarzer Kardamom und Zimt bestehen kann, dominiert das Geschmackserlebnis. Mit viel Knoblauch, Ingwer, frischem Koriander, Paprikapulver und gemahlenem Cumin wird das Gericht abgerundet und feiert nicht nur auf der Insel reißenden Erfolg unter Hobbyköchen und Gourmets. Dieses Pseudo indische Hähnchen Curry gibt es natürlich auch in der vegetarischen Variante. Hier ersetzen Tofu oder sogar Blumenkohl das Fleisch. Auch beliebt ist auf der Insel das Ginger Chicken Curry mit Ingwer, aber diese Gerichte sind natürlich auch auf der anderen Seite des Ärmelkanals eine leckere Bereicherung für den normalen Speiseplan.

Vegetarisch oder mit Fleisch, Currypulver kaufen für jeden Gaumen.

Neben indischem Hähnchen Curry, gibt es indisches Curry auch vegetarisch. Ganz besonders schmackhaft machen sich hier das Kartoffel Curry oder das Auberginen Curry. Ebenso beliebt ist ein gutes Spinat Curry oder wer es gerne etwas süßer mag, für den eignet sich auch hervorragend ein leckeres Bananen Curry. Oder wie wäre es etwa mit einer Mischung, die auch Fleischesser befriedigt? So etwa das Hähnchen Mango Curry, welches sich als Mango mit Currygewürz auch schmackhaft für veganer macht. Ob Curry vegan oder mit Fleisch bei seinen unterschiedlichsten Zubereitungsmethoden sollte es jedem möglich sein, auf den Geschmack von Curry zu kommen und es vielleicht sogar als neues Lieblingsgericht für sich zu erfinden.

Schnelle Gerichte zaubern mit dem Curry Gewürz.

Ob Indisches Curry Huhn, Indisches Gemüse Curry, Mango Curry oder Lamm Curry, für ein richtig gutes Curry sollten Sie sich für Zuhause auf jeden Fall eine Curry Gewürzmischung kaufen. Ob Sie sich nun für indisches Curry Masala entscheiden, ob für ein fertige Chicken Masala Gewürzmischung, für Koriander Curry, Kurkuma Curry, rotes Thai Currypulver, die scharfe oder milde Variante, das ist ganz Ihnen überlassen. Doch mit einem aromatischen Currypulver Zuhaus gelingt Ihnen ganz bestimmt eine leckere Mahlzeit im Handumdrehen. Auch wenn es mal schnell gehen lässt sich das indisch Curry auch ganz einfach in der One Pot Curry Variante auf den Tisch zaubern. Das spart nicht nur Zeit, sondern bietet Ihnen auch Ihre kulinarisches Geschmackserlebnis.

Des deutschen liebste Wurst und die etwas andere Art Curry zu würzen.

Wer nicht nur bevorzugt mit scharfem Currypulver würzt und gerne mal etwas anderes als die gängige Currygewürzmischung ausprobieren möchte, der sollte es einmal mit Curryblättern probieren. Anders als eine herkömmliche Curry Gewürzmischung, verleihen diese Blätter Ihrem Gericht auch noch eine feine zitrische Note. Wie bereits erwähnt, teilen sich das gemischte Currygewürz und das Curryblatt nur den Namen. Doch sind Curryblätter schon seit Generationen in der Indischen Küche zum würzen von Currys bekannt. Wie der Name verrät wachsen diese Blätter am Currybaum und besitzen ein frisch fruchtiges Aroma, mit einer leichten Schärfe. Neben allen Internationalen Currygerichten, wäre es beinahe falsch unseren deutschen Curryklassiker unerwähnt zu lassen, denn für unsere liebste Wurst eignet sich natürlich am besten das bekannte Currywurst Gewürz.