Produkt: Couscous Gewürz

Couscous Gewürz

Kategorie:

0,00 
Tax Free - 0,00 

Shipping Time in 1-3 working days at your door.
Kategorie:

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Couscous Gewürz“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Couscous Gewürz kaufen – Gewürzmischung

Couscous Gewürz kaufen: Couscous oder auch Kuskus ist die Bezeichnung eines Gerichts aus Nordafrika, in Europa wird damit das Getreidegrieß (Semoule) gemeint. Der Ursprung des Grießes ist in Vorderasien zu finden und hat sich zum Grundnahrungsmittel auf dem afrikanischen Kontinent entwickelt. Im Orient wird es oft als Alternative zu Reis serviert und mit der typischen Couscous Gewürzmischung aus Kreuzkümmel, Kurkuma, Ingwer, Koriandersaat, Kardamom und Muskatnuss verfeinert. Diese wird auch Ras el-Hanout genannt. Aufgrund der arabischen Herrschaft zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert verbreitete sich das Gericht in Spanien und Frankreich. Dank der Globalisierung gewinnt es in ganz Europa als Nudel- und Kartoffelersatz immer mehr an Beliebtheit. Es besteht aus kleinen Kügelchen, die beim Zerreiben von Hartweizen, Hirse oder Gerste entstehen und zählt seit 2020 zum immateriellen Kulturerbe von Algerien, Marokko, Mauretanien und Tunesien.

Couscous Gewürz kaufen: leckere Couscous Gerichte

Die nordafrikanisch-französische Küche der Cuisine Maghreb stammt aus den nordafrikanischen Gebieten, also der Westsahara, Marokko, Algerien und Tunesien. Couscous ist ein essenzieller Bestandteil und wird meist als Grundlage der dort bekannten Couscous-Gerichte genutzt. Dieses wird mit unterschiedlichem Gemüse, Tomate, Kohl oder Karotten und Fleisch wie Rind, Lamm, Geflügel oder Fisch zubereitet. Mit Kuskus Gewürz und scharfer Harissa-Paste ergibt es eine reizvolle Mahlzeit. Traditionell wird eine Sauce mit Brühe ersetzt und gemeinschaftlich ohne Besteck verspeist.  Das Gericht wird in einer Couscousière zubereitet, in dem das Gemüse und Fleisch gekocht werden. Das Grieß wird in einem zusätzlichen Aufsatz gedämpft und mehrmals aufgelockert, damit es während des Quellvorgangs nicht verklebt. Für die Geschmeidigkeit wird zum Ende Olivenöl oder Butter hinzugefügt und auf einem großen Teller mit den restlichen Zutaten serviert. Das Aroma der Speise beflügelt die Sinne und versammelt nicht nur die Familie an einen Tisch, sondern macht die Nachbarn ganz neidisch.

Traditionelle Herstellung Couscous Gewürzmischung im Vergleich zum instant Produkt

Der Grieß wird Landesspezifisch entweder aus Dinkel, Gerste, Hirse oder wie in Europa üblich aus Hartweizen hergestellt und bildet somit keine eigene Getreideart. In Deutschland sind wir es gewöhnt den industriell hergestellten Couscous einfach nach der Packungsanleitung vorzubereiten. Dafür wird der vorgegarte und getrocknete Grieß nicht gekocht, sondern nur mit heißem Wasser oder Brühe übergossen und quellen gelassen. Die Gewürzmischung Couscous kann schon während des Garprozesses hinzugefügt oder erst am Ende hinzugegeben werden. Nordafrikanische Frauen produzieren es heutzutage noch immer selbst. Dafür werden aus Grieß, Mehl und Salzwasser, tropfengroße Klumpen gebildet, die in den Händen zu 1 – 3 mm kleinen Kügelchen zerrieben werden. Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis das gesamte Grieß verarbeitet wurde. Manchmal wird es mit Kürbis oder Safran gefärbt und dann getrocknet. Kuskusu, das arabische Wort für das Zerreiben, wird daher als Ursprung des Namens vermutet.

Couscous Gewürz kaufen: Typische Gewürze für Couscous

Sie fragen sich sicherlich, wie der Couscous als Gericht so populär geworden ist. Dies liegt an der besonderen Gewürzmischung, die ihren Ursprung in Maghreb hat. Die Gewürze die Couscous so bekannt gemacht haben finden sich in dem traditionellen Ras el-Hanout und variiert je nach Gericht und Region. Zu den Grundzutaten Kreuzkümmel, Kurkuma und Ingwer gesellen sich bis zu etwa 30 andere. Dazu zählen Galgant, Zimt, Nelken, Lavendel und einige Knospen und Blütenblätter. Auch Vogelbeeren, Tollkirschen, Oregano und Fenchelsamen finden darin Verwendung. Außergewöhnliche Zutaten wie Macis, die Muskatblüte und Rhizome der Schwertlinie fügen eine aromatische und harzige Nuance hinzu. Für die Schärfe in der Couscous Gewürzmischung werden mehrere Chilisorten und Pfeffersorten genutzt. Cayennepfeffer, Guineapfeffer, Langer Pfeffer, Kubeben-Pfeffer und Mönchspfeffer machen die Gerichte erst interessant. Außerdem wird die Harissa-Gewürzpaste, bestehend aus frischen Chilis, Koriandersamen, Knoblauch, Salz, Olivenöl und Kreuzkümmel, zum Nachwürzen dazu gereicht.

Couscous Gewürz für leichte Speisen

Der Couscous-Grieß wird in Europa oft als Beilage und Salat zu Hauptgerichten serviert. Es gibt jedoch wunderbare Hauptspeisen, die mit Couscous und dem richtigen Gewürz unvergesslich werden. Der Vorteil am instant Couscous ist, dass er zu vielen Gerichten im letzten Schritt in die Brühe oder den Fleischsaft hinzugegeben werden kann und so einen intensiveren Geschmack erhält. Ein simples Beispiel ist der Hähnchen-Couscous-Topf. Dafür werden Karotten und zuvor angebratene Hähnchenstücke gegart und mit Couscous Gewürz veredelt. Dazu wird Hühnerbrühe gegeben und der instant Couscous hinein gerieselt, der auf der abgeschalteten Herdplatte nur noch quellen muss.  Aufgelockert und mit frischer Petersilie bestreut, gibt eine Joghurt Sauce dem Gericht den letzten Schliff.  Auf diese Weise können Sie leckere und nahrhafte Speisen mit Lamm, Hack, Rind, Fisch und Kichererbsen in Kombination mit Gewürze Couscous kreieren. Getrocknete Früchte wie Aprikosen und Datteln geben den Gerichten einen fruchtigen Touch. Als optimale Begleiter dürfen auch frischer Zitronensaft und Minze nicht fehlen.

Gewürz Couscous, die ideale Beilage

Zu Fleisch und Fischgerichten passt der orientalische Couscous perfekt. Die Geschmacksknospen werden mit dem gebratenen Couscous in Verbindung mit Berberitzen, Datteln und gerösteten Kernen in die höchsten Sphären versetzt. Um dem Gericht bereits seit Beginn das richtige Aroma zu gewähren, fügen Sie dem instant Couscous ein Lorbeerblatt, Sternanis, Nelken, Kardamom und Zimt hinzu. Falls Sie es aus übrig gebliebenen Couscous zubereiten, geben Sie die Couscous Gewürze in größeren Mengen hinzu, um den Geschmack zu verstärken. Die Samen und Kerne werden angeröstet, der Knoblauch und die Zwiebeln in Traubenkernöl angeschwitzt. Dazu werden die restlichen Zutaten und Couscous gegeben und angebraten. Rosenwasser und Zitronensaft geben dem Gericht eine außergewöhnliche Frische und können ihren Gästen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Harissa-Paste verleiht dem Gericht noch die nötige Schärfe und diese kann mit Koriander garniert serviert werden.

Couscous Salate als frischer Hit auf dem Grillfest

Kartoffel- und Nudelsalate mit Mayonnaise oder Brühe machen schnell träge. Wagen Sie einen Ausflug in die nordafrikanische Küche und geben Couscous eine Chance als Salat zu glänzen. Der Couscous ist schnell vorbereitet, mit frischen Zutaten und dem aufregenden Couscous Gewürz wird er zum Helden der nächsten Grillparty. Im Sommer ist der Salat mit Gurke, getrockneten Tomaten, roter Spitzpaprika und Frühlingszwiebeln eine wohltuende Abwechslung. Das Dressing wird mit Tomatenmark, frischer Petersilie, Öl, Zitronensaft und der Gewürzmischung Couscous zum Geschmackserlebnis. Für das gewisse Extra geben Sie noch Fetakäse und Mais hinzu und der Genuss ist vorprogrammiert. Mit gegrilltem Gemüse geben Sie dem Salat ein unvergleichliches Raucharoma. Wecken Sie den Italiener mit Olivenöl, Zucchini, Balsamico-Essig und frisches Basilikum im Salat. Orientalisch wird der Couscous-Salat mit Pistazien, Feigen, Datteln und frischer Minze. Traubenkernöl und frischer Safran können das Gericht zum Schluss aufwerten.